Home » Morpheme

Morpheme

Was ist ein Morphem?

Ein Morphem ist die kleinste bedeutungstragende sprachliche Einheit einer Sprache. Sie alleine haben auch eine eigene Bedeutung. Wörter bestehen meist aus mehreren Morphemen.


Anzeige

Beispiele für Morpheme:

  • „Kugel“: Es kommt in Wörtern wie Kugelfisch, Weihnachtskugel, kugelig, kugelrund, Weltkugel etc. vor.
  • „-keit“: Es ist Teil vieler Substantive wie Wirklichkeit, Wirksamkeit, Armseligkeit etc.
  • „-er“: Es wird beispielsweise in Pluralformen einiger Wörter verwendet: Häuser, Bücher, Gelder etc.
  • natürlich gibt es noch nahezu unbegrenzt viele weitere …

Oft kann man an einem Morphem die Bedeutung des Wortes erkennen. So weiß man einfach, dass das Wort Kind durch den Anhang des Suffixes -er zur Pluralform wird und somit mehrere gemeint sind.

Manchmal werden Morpheme auch Sprachsilben genannt. Und oft entsprechen Morpheme auch tatsächlich den Silben eines Wortes. Aber das ist nicht immer der Fall.


Diesen Artikel teilen


Das könnte Sie auch interessieren:


Hinterlassen Sie einen Kommentar
Mit Ergänzungen, Korrekturen und sonstigen Anmerkungen bereichern Sie diesen Artikel.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buch-Empfehlung

Einführung in die romanische Sprachwissenschaft

Romanische Sprachwissenschaft

Taschenbuch: 204 Seiten
Verlag: De Gruyter Mouton
Auflage: 5th, revised edition (29. Mai 2013)
Sprache: Deutsch

Zu Amazon gehen


Anzeige

Romanische Sprachwissenschaft

Romanische Sprachwissenschaft

Taschenbuch: 271 Seiten
Verlag: UTB GmbH; Auflage: 3 (16. Januar 2017)
Sprache: Deutsch

Zu Amazon gehen